timorogowski´s Website

Hab mal wieder was gemacht :D

Hier geht's zum Musikvideo von "Do you know the feeling"

 

-> www.youtube.com/watch?v=lJQp9o9o-Po (02:22 min.)

 

 

ARCHIV 

Mein Album "Slighter" hier komplett zum Anhören:

Tracklist:

01 Slighter (00:00) - 02 Someone (03:04) - 03 What I Am (05:53)
04 I want to know (08:51) - 05 You are u (12:35) - 06 Breath (15:46)
07 Incredible (18:44) - 08 Honey (21:08) - 09 Over (24:22) - 10 Close to you (27:32)
11 Light before Darkness (31:28) - 12 Lonely City (34:29) - 13 Binary Domain (38:52)
14 Dream or Reality (40:55) - 15 What I´m looking for (43:24)
 
 
 
Wie ich zum Singen kam . . .

Meine Leidenschaft zur Musik entdeckte ich während der Grundschulzeit, als ich zu Instrumentalliedern auf Kauderwelsch sang und die fabrizierten Sachen auf Kassette aufnahm. Dann hatte ich die Möglichkeit, mich auf Festen zu präsentieren und bekam erfreuliches Feedback. Einige Zeit später nahm ich meinen Gesang in einem Studio auf. Zur Abschlussfeier der 6. Klasse genoss ich meinen Auftritt auf der Bühne, nachdem ich Exemplare meiner ersten CD aufgeregt an Schulkameraden verteilt hatte. Zuvor versuchte ich, Gitarre zu erlernen - doch es stellte sich heraus, dass mein Talent woanders lag. Also wandte ich mich einem Musikprogramm zu und mixte eigene Songs - bis heute. Da ich mich auf YouTube der Öffentlichkeit zeigte, war es nicht immer leicht, mit der Aufmerksamkeit klarzukommen. Es prallten Kommentare verschiedenster Art auf mich ein. Positive Bemerkungen bestärkten mich in meinem Hobby. Ich hielt am begonnenen Gesangsunterricht fest und nahm an Kammermusikabenden teil. Gelegentlich trat ich in Karaoke-Bars auf, was mir auch heutzutage noch viel Spaß bereitet. Meine Liedtexte spiegeln teilweise Erfahrungen von mir wieder, ob im Alltag oder in der Schule, manche sind wiederum von Games inspiriert. Die Songs, die sich auf dem Album befinden, sind innerhalb von zwei Jahren entstanden und wurden kurz vor der Fertigstellung in Teilen nochmal neu eingesungen. Anders als zuerst gedacht haben viele andere Lieder gar keinen Platz mehr auf meiner aktuellen CD gefunden.

Ich hoffe, dass Euch die Mischung aus Pop, New Age, Techno, Klassik und Rock zusagt!

Besucherzähler: